Firmung

Sakrament der Firmung

Konkrete Informationen zu aktuellen Firmwegen

Das Wort Firmung stammt aus dem Lateinischen: confirmatio, was übersetzt Bestätigung oder Bekräftigung bedeutet.

Im Sakrament der Firmung zeichnet der Firmspender mit Chrisam-Öl ein Kreuzzeichen auf die Stirn. Durch dieses Zeichen bekräftigt er Gottes Zusage aus der Kraft des Geistes das eigene Leben verwirklichen zu können.

Es ist wie eine „Unterschrift“ Gottes mit der Bekräftigung seines Jawortes zum Menschen.

In dieser religiösen Handlung bietet der/die Empfänger(in) die Stirn für das Kreuzzeichen und somit sich selbst für Gottes „Unterschrift“ an. Damit erklärt er/sie die Bereitschaft, im christlichen Sinne verantwortungsvoll zu leben und die Botschaft Jesu im Glauben weiterzutragen.

Durch den Empfang des Sakraments bestätigt und bekräftigt sie/er somit auch die Zugehörigkeit zu der Glaubensgemeinschaft der Kirche.

Firmung (15)

Informationen zur Firmung

Im ganzen Pastoralraum findet die Firmung ab dem Jahr 2021 im jungen Erwachsenenalter von 17+ statt.

Die Firmvorbereitung dauert ein Jahr. Sie beinhaltet neben gemeinsamen und Gruppen-Anlässen auch die Teilnahme an altersgerechten Glaubensangeboten und die Mitorganisation von Jugendprojekten bzw. Pfarreieinsätzen im Pastoralraum.

Der nächste Firmweg 17+ (für Fulenbach und Härkingen) beginnt im Herbst 2016. Firmung ist am 3. September 2017 in Fulenbach.

Nähere Informationen gibt es bei:
Beroud Kuba, Jugendseelsorger –  jugendseelsorge@pastoralraum-gaeu.ch
Spielmann Simon, Religionspädagoge und Jugendseelsorger

Zu den Pfarreien